Führung im Wandel

von Christina Kremper (Kommentare: 0)

Führung ist so alt wie die Menschheit. Es liegt in der Natur des Menschen, zu führen oder geführt zu werden. Für den Erfolg einer Gruppe oder einer organisatorischen Einheit ist eine Rollen- und Aufgabenverteilung notwendig, um Ziele zu erreichen. Dabei sind die Ursache-Wirkungsbeziehungen von Führung durch Psychologie, Biologie und Neurowissenschaften intensiv erforscht worden und die Prinzipien, warum es Führung gibt und wie sie funktioniert sind weitgehend bekannt. Aber warum ist die Fachpresse derzeit voll von Forderungen und Statements, dass sich Führung verändern muss? Ist Next leadership ganz anders als gestern und heute oder gibt es überdauernde Prinzipien? Diese Fragen werden kontrovers diskutiert und mit neuen Ansätzen und Begriffen unterlegt. Dabei hat es in den letzten 20 Jahren im Bereich der Führungsforschung wenig echte Innovationen gegeben.

Siehe auch HBM: Der Ursprung der Führung

Was sich allerdings stark verändert, sind die Rahmenbedingungen und das Umfeld, in dem Führung heute stattfindet. Daher möchten wir mit diesem Blog diese Veränderungen und deren Auswirkungen auf die Führungspraxis betrachten. Dies hat sicherlich Auswirkungen auf die Anforderungen und Entwicklungsmaßnahmen von und für Führungskräfte, weshalb wir herausarbeiten möchten, mit welchen Ansprüchen Führungskräfte von morgen konfrontiert werden und wie sie darauf wirksam vorbereitet werden können. Denn die Herausforderungen sind da – laut der aktuellen Hays Studie gehören

  • Change-Management
  • Komplexität in der Führung
  • Vorbildfunktion von Führungskräften und
  • Wahrung und Schaffung von Transparenz und Glaubwürdigkeit

zu den größten Umsetzungsherausforderungen für Führungskräfte. Es ist daher nicht verwunderlich, wenn der Ausbau von Führung zu den wichtigsten HR-Handlungsfeldern zählt.

Einen Kommentar schreiben

Zurück

Strametz & Associates GmbH · Josef-Wirmer-Straße 4 · 34414 Hansestadt Warburg · Telefon: (05641) 77 64 0-0 · E-Mail: